Best Practise: SEO-AddOns für Firefox

12. Mai 2008 | SEO Tools, SEO Welt (Kons, Expo, Stammtisch)

Für Einsteiger ins SEO möchte ich heute mal eine Übersicht geben, welche aktuellen Plugins oder AddOns für Firefox ich derzeit nutze und für SEO im Allgemeinen wie auch sehr speziell hilfreich sind, wenn ihr Euch über Eure eigene Seite, aber auch (manchmal auch vor allem) über die Konkurrenz informieren wollt. Natürlich dürfen auch Fortgeschrittene die Tools ausprobieren, Profis werden die meisten selbst einsetzen oder ähnliche.

Einige der Tools stammen aus der Webentwicklung, sind für SEO aber dennoch hilfreich. Die Reihenfolge bestimmt sich etwa an deren Wichtigkeit für mich bzw wie oft ich die AddOns im täglichen Geschäft verwende. Einige Themenfelder tauchen immer wieder auf daher hier kurz ein paar Links zu sehr brauchbaren Beiträgen:
Trust Flow (via SEOnauten) | Backlink-Check (via Sistrix)

Die wichtigsten Plugins für Firefox, die beinahe bei jedem Seitenaufruf nutze bzw. nebenher laufen lasse sind:

Web Developer

aktuelle Version | Super Tool von Chris Pederick stellt eine ganze Fülle von Informationen bereit. Besonders hilfreich für das Onsite-SEO sind die Funktionen:

  • Disable > Javascript: Deaktiviert wie der Name schon sagt jegliches Javascript auf der Seite. Sinnvoll, um ohne Quelltext-Untersuchungen per Javascript eingebundene Seitenanteile auszublenden o.ä.
  • Outline > Headings: Zeigt die H-Struktur der Seite an. Sehr sinnvoll, um redaktionelle Fehler oder falsche Template-Anwendungen zu kontrollieren.
  • Images > Display Alt-Attributes (u.a.): Zeigt für jedes Bild auf der Seite das Alt-Attribut an. Super hilfreich, um umfangreichere Bild-Analysen zu machen, ohne jedes Bild einzeln zu untersuchen.

Search Status

aktuelle Version | Search Status von Craig Raw gibt es schon sehr lange. Es zeigt vornehmlich den PageRank der Seite an, sowie den Alexa-Rang. Aufgrund der verschwindend geringen Bedeutung dieser Indikatoren, rücken allerdings zwei weitere Funktionen von SearchStatus in den Vordergrund:

  • Link Report: Erzeugt eine Übersicht von internen und externen Links einer Seite. Sehr sinnvoll besonders bei großen Seiten, um z.B. einen Überblick über den Trustflow auf der Seite zu bekommen.
  • Highlight Nofollow-Links: Überfunktion beim heutigen SEO, ebenfalls, um den Trustflow zu steuern. Bei eingeschalteter Funktion werden alle Links, die mit rel=”nofollow” belegt sind, farblich hervorgehoben.

SEO Quake

aktuelle Version | SEO Quake stellt mehrere Funktionen zur Verfügung. Ich nutze bei der täglichen Arbeit vor allem die Anzeige zur Link-Analyse, um mir einen ersten Überblick über Backlinks zu verschaffen. Hierbei solltet Ihr die Yahoo-Anzeigen nutzen, da die Backlink-Analyse von Google leider nicht zu gebrauchen ist. Beachtet bitte, dass Ihr eigentlich alle Anforderungen auf “on request” einstellt, um z.B. bei Anfragen an Google nicht gleich Eure IP zu sperren.

  • SEObar / SEOToolbar: Overlay bzw. Toolbar in jedem Browser-Fenster bzw. Tab, das eine Auswahl von Analysen bietet. Besonders hilfreich hierbei: LinkDomain via Yahoo, Links via Yahoo, DomainAge via WaybackMachine und Whois via Domaintools, sowie eine Keyword-Density-Funktion, die manchmal recht hilfreich sein kann.

Rank Checker von SEObook

Version & Anleitung | Kein originäres Plugin, aber ein hervorragendes Firefox-Tool für SEOs, die keine eigenen Index-Scripte für SERP-Abfragen haben, ist der Rank Checker von SEObook. Ich bin selbst via Joost drauf gekommen und muss nach dem ersten Einsatz sagen: Super! Anlegen von Presets, sogar mit einem Scheduler sind möglich und vor allem die csv-Funktion zum Export ist super.
Update: Teilweise bin ich mir allerdings nicht sicher, ob das Tool die richtigen Rankings ausgibt. Wer Ergebnisse von Google.com braucht, ist sicher gut bedient, für deutsche Suchergebnislisten ist das Tool teilweise ein wenig ungenau (wer hätte es gedacht..).

Weitere Plugins, die die SEO-Arbeit vereinfachen

  • Live HTTP Headers: aktuelle Version | Zeigt im laufenden Betrieb alle Header-Requests in der Sidebar an. Besonders wertvoll, um 301-Redirects einfach aufzuspüren.
  • MetaTags: aktuelle Version | Zeigt die wichtigsten Meta-Tags wie Title, Description und vor allem robots in der Sidebar an.
  • Yellowpipe Lynx Viewer Tool: aktuelle Version | Zeigt auf einen Knopfdruck die ausgewählte Seite in einem Lynx-ähnlichen Darstellungs-Zustand an. Hilfreich, um Link-Text-Verhältnisse oder Quellcode-Relevanz von Links zu visualisieren.
  • IE View Lite: aktuelle Version | Gleiche Funktionalität wie Lynx-Viewer, allerdings wird hier die Seite im Internet-Explorer geöffnet. Diese Funktion ist vor allem für das Webdesign wertvoll und gibts auch als Opera-Version.
  • User Agent Switcher: aktuelle Version | Sehr wertvoll, um die eigene oder fremde Seiten wie ein Bot (vorzugsweise der Google-Bot) zu sehen. Das Einspeisen der User Agents kann manuell oder per xml-Import geschehen. Auch gut geeignet, um mobile Seiten am Rechner zu verbessern.

Weitere AddOn-Vorschläge aus den Kommentaren

  • SEM: Adsense Notifier: aktuelle Version (us) | vorgeschlagen von Martin | Zeigt in der StatusBar die aktuellen oder auch historischen AdSense-Einnahmen an. Es gibt viele Einstellmöglichkeiten, allerdings benötigt das Plugin die Zugangsdaten zu Google Adsense – wer damit keine Probleme hat, für den bietet das Tool sicher einen Mehrwert.

So, das waren die wichtigsten AddOns für die SEO-Arbeit mit Firefox. Ich freue mich, wenn Ihr weitere Vorschläge habt und werde die entsprechend auch in die Liste aufnehmen. Es gibt im Übrigen auch andere Blogger, die sich bereits mit Plugins für SEO beschätigt haben:

Beitrag zu Extensions bei Blogs-Optimieren | Weitere Extensions bei Themenrelevant

Es gibt natürlich noch weitere Tools und Plugins, die auf meinem Firefox laufen, die sind aber nicht SEO :)

Abstimmen für Best Practise: SEO-AddOns für Firefox
1 SEO Stern2 SEO Sterne3 SEO Sterne4 SEO Sterne5 SEO Sterne (insg. 1 mal abgestimmt) Gefällt Dir der Beitrag?
Loading ... Loading ...
Best Practise: SEO-AddOns für Firefox weitersagen
 Mr. Wong  Webnews  Readster  Del.icio.us  Facebook
 Yahoo  Google
Anzeige
Mehr Whiteside-SEO

Ähnliche Beiträge
  1. 4 Kommentare

  2. Recht herzlichen Dank für die SEO-Addons für Firefox. Die Internet Marketing Addons sind aber auch nicht zu vernachlässigen.Ich habe da nämlich ein ganz wunderprächtiges FF Addon entdeckt, welches permanent und in Echtzeit die Google AdSense Einnahmen anzeigt. Das erspart das lästige Einloggen in den Admin-Bereich von Google.
    Man kann es übrigens hier finden & downloaden:
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/500

    Also wenn das nicht nützlich ist, oder ?
    Viele Grüsse
    Martin

    Arttoseo am Mai 15, 2008

  3. Hi Martin,
    grundsätzlich ein cooles Tool, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich einem Firefox-AddOn meine AdSense Nutzungsdaten geben möchte.
    Ich nehme es dennoch in die Liste auf (kriegst noch nen Link dafür), es kann sich jeder ja seine eigene Meinung bilden :)

    hannes am Mai 16, 2008

  4. Anstatt Live HTTP Headers nutze ich Tamper Data. Das Addon gefällt mir, ich komme damit einfach besser klar. Aber die meisten anderen nutze ich auch, zb. SearchStatus, den Rank Checker, Seo Quake…

    Da gibt es ja teilweise so viele Addons, dass man sich das raussuchen kann, dass einem die besten Ergebnisse liefert.

    Ingo

    Ingo unterm Sonnensegel am Jun 4, 2008

  5. Bei mir hat Firebug (http://www.joehewitt.com/software/firebug/) für die Analyse und Layoutentwicklung den “Web Developer” abgelöst. Gerade bei der Fehlersuche von CSS ist es wunderbar wenn mit einem Mausklick die Hierarchie des Elementes angezeigt wird und einzelne Style-Angaben ausgeschaltet werden können, so dass die Auswirkung direkt in der Seite gesehen werden kann. Auch Javascript debuggen geht wunderbar.

    Silke

    Silke am Jul 7, 2008

Kommentar schreiben zu
“Best Practise: SEO-AddOns für Firefox”