SEO oder “GO”?

29. Januar 2008 | SEO Gedanken

Dass Google eine hohe Bedeutung in der Nutzung von Suchmaschinen hat, ist nicht erst seit gestern klar. Im Gro kann man mit einem Anteil von über 80 Prozent am Suchmaschinenmarkt rechnen. Auswertungen auf einigen meiner Seiten ergeben, dass teilweise bis zu 97% der User über Google reffert werden.

Gleichzeitig kommen etwa 60% der Besucher über Suchmaschinen. Das heißt, das mehr als die Hälfte der Visits eindeutig von Google abhängt. Bei Seiten, die von aktuellen Ereignissen leben, wie z.B. Nachrichtenportale – vor allem aber Blogs – dürfte diese Zahl noch höher liegen.

Das gibt zum Nachdenken, ob man den Begriff SEO nicht in GO umbenennen sollte. Selbst als Insider kann man um Google nicht umhin. Da haben die ITler, die getrost Linux verwenden einen guten Stand. Für Webmaster und besonders SEOs ist ein Verwenden von vermeintlich besseren Suchmaschinen wie Ask.com oder yahoo aufgrund der enormen Verbreitung bei den Kunden fast unmöglich.

Nicht abzustreiten ist, dass Google innovative Suchalgorithmen bietet. Nicht abzustreiten ist allerdings auch, dass die enorme Marktmacht viele Abhängigkeiten schafft. Das große G kann geben, das große G kann nehmen und tun kann (fast) niemand etwas dagegen.

Ein starkes Branding ist der Ausweg für Marken, um aus der Abhängigkeit zu fliehen. Kleine aufstrebende Websites kommen trotz und gerade wegen Blogosphäre und Web2.0 nicht an Mutter Google vorbei.

Abstimmen für SEO oder “GO”?
1 SEO Stern2 SEO Sterne3 SEO Sterne4 SEO Sterne5 SEO Sterne (bisher keine Stimme) Gefällt Dir der Beitrag?
Loading...Loading...
SEO oder “GO”? weitersagen
 Mr. Wong  Webnews  Readster  Del.icio.us  Facebook
 Yahoo  Google
Anzeige
Layer-Ads - Das Werbenetzwerk von morgen
Mehr Whiteside-SEO

Ähnliche Beiträge
  1. Ein Kommentar

  2. 5 1/2 Jahre später und der Beitrag könnte glatt von heute sein.

    Timo am Sep 1, 2013

Kommentar schreiben zu
“SEO oder “GO”?”